Chronik

 Scan-181012-0002b2

Theodor Albeck, Firmengründer

*1869 in Krefeld, + 1940 in Bonn

 

Am 01.07.1893 eröffnete mein Urgroßvater Theodor Albeck im Alter von 24 Jahren eine Schuhwarenhandlung in der Remigiusstraße in Bonn.

Scan-181012-0003b

Als Sohn einer aus Krefeld stammenden Schuhmacherfamilie nutze er die neuen Möglichkeiten der Industrialisierung. Er gehörte zu der ersten Generation, die neben Maßschuhen aus eigener Handarbeit erstmals in Fabriken hergestellte Schuhe in seinem Geschäft direkt verkaufen konnte.

albeck

Mehrfach erweiterte er seine Fläche und bezog 1902 ein zusätzliches Warenlager am Markt 26. Im Jahr 1915 verlegte Theodor Albeck sein Geschäft ganz auf den Bonner Marktplatz.

Scan-181012-0004b

Das Geschäftshaus am Bonner Markt wurde 1944 durch Kriegseinwirkungen zerstört. Der älteste der drei Nachkommen Willi Albeck fand zunächst im rechts-rheinischen Bonn-Beuel die Möglichkeit, weiter Schuhe zu verkaufen. Den Wiederaufbau des Geschäftshauses am Bonner Marktplatz nach dem Krieg schaffte er nicht mehr.

20181020120443_002b

Johannes Albeck

*1902 in Bonn, + 1983 in Bad Neuenahr

Er heiratete 1930 die aus dem westfälischen Dülmen stammende Thea Wiese. Aus der Ehe gingen drei Töchter hervor.

Scan-181012-0007b

Mein Großvater Johannes Albeck eröffnete am 31. Mai 1930 in zweiter Generation in Neuss das Schuhhaus Albeck. Das Haus mit dem Heiligen Nepomuk auf der Ecke Büchel / Richensgäss'chen (heute: Vogteigasse) kaufte er von den Geschwistern: "Richen", die hier edle Gewürze und Allerlei exotisches in einer Colonialwarenhandlung führten.

Scan-181012-0011b

Auch in der Neusser Innenstadt hinterließ der zweite Weltkrieg tiefe Spuren. Immer wieder holten mutige Helfer die Blindgänger aus dem Haus und löschten Brandnester. Doch letztendlich wurde das Gebäude bei einem Bombenangriff im Jahre 1944 bis auf die Grundmauern zerstört. Der hl. Nepomuk blieb unversehrt auf seinem Sockel stehen.

Scan-181012-0008b

Es waren nicht nur wirtschaftliche sehr harte Jahre. Die Schuhproduktion lag brach. Aus alten Autoreifen und Lederriemen bastelte mein Großvater notdürftige Sandalen. Nach der Währungsreform 1948 schaffte mein Großvater den Wiederaufbau des Geschäftshauses in Neuss. 1950 begann meine Mutter, die älteste Tochter Anneliese Albeck, die Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau im elterlichen Geschäft.

IMG_20181020_0003b

Der wirtschaftliche Aufschwung begann. Das anwachsende Warenlager fand keinen Platz mehr. Die Geschäftsräume sollten vergrößert werden. Johannes Albeck erwarb auf der Rückseite eine zusätzliche Grundfläche. 1960 entstand am Münsterplatz ein Anbau mit Keller für mehr Lagerfläche.

Paul-Stieger

Paul Stieger

* 1921 in Lobberich, + 2017 in Neuss

IMG_20181020_0001b

Als sich meine Eltern kennenlernten, war mein Vater Geschäftsführer des Schuhhauses Böhmer in Bonn, zufälligerweise in der Nachbarschaft der früheren Schuhwarenhandlung Albeck! 1966 traten meine Eltern in die Albeck KG ein und führten das Schuhgeschäft in der dritten Generation gemeinsam weiter.

Endgültig vorbei mit dem sogenannten "Kartonladen" war es im Jahr 1978. Mit einem großen Geschäftsumbau modernisierten meine Eltern die Ladeneinrichtung und die Schaufenster. Von nun an hatte man eine Modellvorwahl mit einer ansprechenden Warenpräsentation. Die Schuhkartons verschwanden aus dem Verkaufsraum.

In den 80er Jahren stieg der Konkurrenzdruck durch Filialisierung in der Schuhbranche. Meine Eltern mussten handeln und spezialisierten das Warenangebot auf Komfortschuhe um sich als einzelnes Fachgeschäft behaupten zu können. 1933 feierten wir das 100-jährige Bestehen des Familienunternehmens.

17_043Ausschnitt

Bianka Stieger

verheiratet, 2 Söhne

Gesch-ft-2007q1ehRFbtKm51v

Nach der Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel stand ein großes Projekt im Hause Albeck an. 1994 revolutionierte ein computergestütztes Warenwirtschaftssystem die innerbetrieblichen Arbeitsabläufe.

In vierter Generation übernahm ich 1996 die Verantwortung für den Familienbetrieb. Wieder einmal war ein großer Umbau nötig. Der 80er Jahre Look musste einer modernen Ladeneinrichtung weichen.

Mit der Dienstleistung "SchuhClean" startete erstmals 2001 eine professionelle Schuhreinigung.

2005 schlossen sich Neusser Fachgeschäfte unter dem Namen "neusspoint" zusammen und brachten 2007 eine gemeinsame Kundenkarte mit Bonussystem heraus. Seit 2010 stärkt meine Frau nach beruflicher Veränderung den Familienbetrieb.

Nachdem das Schuhaus Albeck nun schon zwei Weltkriege sowie Inflation, Währungsreform und unzählige Wirtschaftskrisen überstanden hat, heißt die Herausforderung nun: Digitalisierung und neue Konkurrenz durch das Internet. Zum 125-jährigen Jubiläum ist die neue Internetpräsenz www.albeck.de fertig.

Das ganze Warensortiment ist online!

Albeck_Beutel_AufdruckhDPvmmCR81ZZt

Zuletzt angesehen
Schuhhaus Albeck
Joachim Stieger
Joachim Stieger
Hallo
Welcome at our shop! Outside our opening hours it might take a little bit longer until we answer yourinquiry.
whatspp icon whatspp icon